. .

News

Formel 1: DB Schenker und Mercedes-AMG Petronas Motorsport geben Vollgas

Mercedes-AMG Petronas Motorsport setzt bei allen europäischen Rennen auf Know-how von DB Schenker

Von den Formel 1 Grands Prix in Österreich und Großbritannien bis hin zum „Großen Preis von Ungarn“: Mercedes-AMG Petronas Motorsport gibt Vollgas und so auch unsere Experten. Als integrierter Logistikdienstleister greifen wir den Weltmeistern tatkräftig unter die Arme und begleiten den Rennstall bei allen großen Rennen quer durch ganz Europa.

Und das ist gar nicht so einfach. Denn die größten Rennstrecken Europas liegen meist weit voneinander entfernt und die Zeit zwischen jedem Rennen ist knapp. So hatten unsere Logistik-Experten zwischen den Rennen in Spielberg und Silverstone für Abbau, Transport und Aufbau nur wenige Tage Zeit zur Verfügung – und der „Große Preis von Ungarn“ steht bereits in den Startlöchern.

Bild vergrößernDB Schenker und Mercedes-AMG Petronas Motorsport geben Vollgas , DB Schenker

In diesem Jahr werden wir zwischen Mai (in Spanien) und September (in Italien) sieben europäische Grand Prix-Rennen betreuen. Weiters stellen wir Mercedes-AMG Petronas Motorsport unsere Logistikexpertise auch für alle Testfahrten und Werbeveranstaltungen innerhalb Europas zur Verfügung.

Fünf silber livrierte Race-Trucks und eine Flotte weißer Mercedes-Benz ACTROS Sattelschlepper in DB Schenker Livree transportieren die zwei Mercedes-AMG F1 W08 EQ Power+ Rennautos, Ersatzteile, Ausrüstungen für die Werkstätten, das Technikbüro und die Module für das Motorhome. An der Rennstrecke bringen unsere Fachleute alles an seinen Ort und übernehmen auch den Aufbau.

Dazu gehört der Zusammenbau des Motorhomes aus grauen und schwarzen Containern – ein dreistöckiges Gebäude mit Dachterrasse und Kochstation als Treffpunkt für VIP-Gäste, Fahrer, Teamoffizielle und Medien. Die Mitarbeiter von DB Schenker sind auch für die Montage aller Einbauten und Einrichtungen zuständig – von den Kabeln bis zu den Tischen.

Der Aufbau des Technikbüros erfordert ein hohes Maß an Präzision: Zwei Trailer müssen direkt nebeneinander gestellt werden, um die komplette und äußerst komplexe Ausrüstung installieren und anschließen zu können. 

Ein Kernteam aus mehr als 30 Fahrern, Technikern und Projektleitern sorgt dafür, dass das komplette Equipment bei allen europäischen Rennstrecken immer pünktlich ankommt. Damit das auch klappt, wird jeder einzelne Transport bereits Monate im Voraus bis ins letzte Detail geplant. 

Letzte Aktualisierung: 20.09.2017

Übersicht

Zum Seitenanfang