. .

Seefracht

Transport gefährlicher Güter

Der Transport von gefährlichen Gütern stellt eine besondere Herausforderung dar, sowohl für alle Beteiligten als auch für unser Netzwerk. Deshalb haben wir unsere Transportlösungen entsprechend ausgerichtet, damit Ihre Sendung sicher ans Ziel kommt.

Wenn Sie Gefahrgüter transportieren wollen, müssen Sie viele Dinge beachten. Die diversen Gefahrgutklassen verlangen verschiedene Transportvorkehrungen und auch Absender, Verpacker und Verlader müssen zahlreiche gesetzliche Vorschriften einhalten.

Damit Sie sich in dieser Komplexität zurechtfinden, stehen Ihnen unsere Gefahrgutspezialisten in allen Geschäftsstellen zu Verfügung. Sie beraten Sie gerne über den Gefahrguttransport sowie über Besonderheiten und Ausnahmeregelungen für Ihre Produkte. Zusätzlich übernehmen wir für Sie das Erstellen der Dokumentation (IMO-Deklaration) und die Sendungskontrolle.

Um die beim Transport erforderlichen Sicherheitsstandards einzuhalten, verfügen alle beteiligten Mitarbeiter über die notwendigen Fachkenntnisse. Vor allem die Ladungssicherung in Fahrzeugen bzw. Containern unterliegt besonderen Anforderungen und darf nur von ausgebildetem Personal vorgenommen werden.

Unser Netzwerk in der europäischen Seefracht ist darauf ausgerichtet, 98 Prozent der gängigen Gefahrgüter aufzunehmen. Einschränkungen gibt es in den Gefahrenklassen 1, 6.2, und 7, sowie bei besonders gefährlichen Stoffen aufgrund spezieller gesetzlicher Vorgaben oder länderspezifischer Einschränkungen.

Schicken Sie uns Ihre Anfragen mit den Gefahrgutangaben

  • UN Nr.
  • Stoffbezeichnung (technische Bezeichnung)
  • Klasse, VP Gruppe oder Klassifizierungscode
  • Abfall
  • Umweltgefährdend
  • Verpackung
  • Mengen

Oder besprechen Sie eventuelle Projekte mit Ihren gewohnten Ansprechpartnern, die Kontakt zu den verantwortlichen Gefahrgutbeauftragten haben.

Restriktionstabelle (PDF | 0,02 MB)

Letzte Aktualisierung: 12.11.2014

Zum Seitenanfang