. .

Über DB Schenker

Weltweite Logistikkompetenz

DB Schenker steht weltweit für Transport und Logistik. Mit der Erfahrung aus über 140 Jahren, Lösungen auf allen Verkehrsträgern, dem Know-how unserer Mitarbeiter und der Sicherheit einer globalen Marke liefern wir, was Sie brauchen: Lösungen.

In Österreich beschäftigt DB Schenker rund 2.000 Mitarbeiter in 12 Geschäftsstellen. Die Schenker & Co AG in Wien fungiert als Cluster Office für die Region Südosteuropa. In den 14 Ländern der Region sind derzeit über 5.300 Mitarbeiter in 80 Niederlassungen beschäftigt. DB Schenker in Österreich und Südosteuropa ist so eine der großen Landesgesellschaften im weltweiten Netz von DB Schenker.

DB Schenker setzt sich zusammen aus den Geschäftsfeldern DB Schenker Rail und DB Schenker Logistics:

  • Mit 64.200 Mitarbeitern und einem Umsatz von 15.39 Milliarden Euro ist DB Schenker Logistics mit seinen drei Geschäftseinheiten – Landverkehr, Luft- und Seefracht, Kontraktlogistik und Supply Chain Management - weltweit führend in der Branche.
  • DB Schenker Rail, die Güterbahn der Deutschen Bahn, ist mit einem Umsatz von rund 4,92 Milliarden Euro und 31.800 Mitarbeitern der führende Anbieter im europäischen Schienengüterverkehr.

Wir wollen die Märkte unserer Kunden mit umweltfreundlichen, interkontinentalen und lückenlosen Logistikketten verknüpfen.

Dafür bieten wir integrierte Services entlang der gesamten Wertschöpfungskette aus einer Hand an: Transporte über alle Verkehrsträger hinweg – ob Güterbahn, Lkw, Schiff oder Flugzeug – kombiniert mit umfangreichen, logistischen Zusatzleistungen. Mit unserem spezifischen Branchen-Know-how sind wir schon seit Jahren Partner der Automobil-, Konsumgüter- oder Elektronikindustrie, um nur einige Beispiele zu nennen.

In einer Zeit, in der Umweltbewusstsein immer mehr zur gesellschaftlichen Verantwortung wird, unterstützen wir unsere Kunden bei der Verbesserung ihres ökologischen Fußabdrucks mit umweltfreundlichen Angeboten. Außerdem hat das DB-Klimaschutzprogramm 2020 das Ziel, den CO2-Ausstoß zwischen 2006 und 2020 um 20 Prozent zu senken.

Letzte Aktualisierung: 12.05.2016

Zum Seitenanfang